Katalogbeilagen

Als kostengünstige Alternative zum Mailing haben sich neben den Paketbeilagen auch Beilagen in ausgehenden Katalogen von Versendern etabliert.
Die wichtigsten Argumente für den Einsatz von Katalogbeilagen sind:

  • Es handelt sich um postkaufaffine Zielgruppen.
  • Es gibt keine „Unzustellbaren“, da es sich nur um aktive Kunden handelt.
  • Die erhöhte Aufmerksamkeit der potenziellen Neukunden beim Betrachten der Kataloge.
  • Sie profitieren von der langjährigen Kundenbeziehung zwischen dem Versender und seinen Kunden.
  • Die Gesamtkosten sind wesentlich niedriger als beim Direktversand, da keine Adressierungs- bzw. Portokosten anfallen.

« zurück