First party data

Um erfolgreiche Werbekampagnen zu führen, sind Daten der Zielgruppe von Bedeutung. Dabei unterscheidet man zwischen Daten aus erster, zweiter und dritter Hand.
First Party Data, das heißt Daten aus erster Hand, sind die eigenen Daten die man aus dem Userverhalten der eigenen Kunden erheben konnte. Darunter fallen Reaktion, Verhalten und Interessen der eigenen Kunden, die man aufgrund des Trackingverfahrens messen kann. Dies ermöglicht Werbeanzeigen zu personalisieren, was die Chance auf eine bessere Conversion-Rate erhöht. Diese Daten sind am wertvollsten, kostenlos erhältlich und sicher. Umso wichtiger ist es, sie zu schützen.


« zurück