Behavioral Targeting

Die Analyse des Surfverhaltens eines Users wird als Behavioral Targeting bezeichnet. Dabei wird, durch das Ausstreuen von Cookies, festgehalten was ein User angeklickt hat. Aus den Klicks lässt sich ein anonymisiertes Profil erstellen, aufgrund dessen dann passende Werbung zugespielt werden kann.
Befindet sich ein User bspw. oft auf Seiten über Möbelstücke, werden ihm gezielt Anzeigen zu Möbeln gezeigt. Jeder User bleibt anonym, nur die Präferenzen werden gesammelt und die User werden nach Affinitäten gruppiert.


« zurück