Adress-Optimierung

Die Adress-Optimierung geschieht mit Hilfe von Analyse- und Scoring-Verfahren und verfolgt das Ziel, das Marketingbudget optimal einzusetzen, indem die Adressen herausgefiltert werden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit eine überdurchschnittliche Reaktions- und/oder Kaufbereitschaft besitzen.
Scoringverfahren: Unterschiedliche, mathematisch-statistische Marketing-Scoring-Verfahren haben die Aufgabe, zielgruppenadäquate Verhaltensmerkmale zu erkennen. Beispiele sind Bonitäts- bzw. Risiko-Scoring, Produkt-Scoring, Neukunden-Scoring, Bestandskunden-Scoring, Interessenten-Scoring oder Response-Scoring.
Adressanalysen: Mit Hilfe von Mailing- und Reagiereranalysen soll aus den zur Verfügung stehenden Daten vergangener Aktionen ein Reagiererprofil ermittelt werden. Das Ziel dabei ist, die künftige Neukundengewinnung durch zielgruppenspezifische Selektionen, die sich an dem Reagiererprofil orientieren, zu optimieren.

Durch die richtige Interpretation der Analyse- und Scoring-Ergebnisse stellen wir sicher, dass Sie bei der Umsetzung Ihrer konkreten Direktmarketing-Kampagnen die Personen mit der größtmöglichen Kaufwahrscheinlichkeit für Ihr Angebot ansprechen.


« zurück